Bei der Akupunktur werden mit sehr feinen Nadeln Punkte auf den sogenannten Leitbahnen oder Meridianen stimuliert. Diese Leitbahnen durchziehen den gesamten Körper und sind wichtigen Organen zugeordnet. Die Akupunktur dient der Wiederherstellung des Gleichgewichts. Das bedeutet, dass jede Erkrankungen ein Ungleichgewicht im Bereich des Körpers, der Seele oder des Geistes darstellt. Dies kann durch Akupunktur ausgeglichen werden und der Mensch kann heilen. 

 

Von den vorhandenen 365 Akupunkturpunkten werden in einer Sitzung in der Regel zwischen 6 und 12 Nadeln gesetzt und verbleiben ca. 20 min. im Körper.

 

Die Dauer der Behandlung richtet sich nach Art und Länge der Erkrankung. Bei akuten Erkrankungen reichen oft 1-3 Termine in kurzen Abständen. Chronische Erkrankungen bedürfen einer langfristigeren Behandlung und die Abstände reichen von wöchentlich bis alle 4 Wochen.