Ich behandele ausschließlich nach vorheriger Terminabsprache - in der Regel zwischen 9 und 18 Uhr. Nach Absprache sind aber auch frühere wie auch spätere Termine möglich.

 

Ein Termin dauert in der Regel 60 Minuten und beinhaltet ein Anamnesegespräch, die körperliche Untersuchung sowie die Behandlung und kostet 90 Euro. Sollte mehr Zeit benötigt werden, was gerade in der Erstbehandlung vorkommen kann, erhöht sich der Rechnungsbetrag um den entsprechenden zeitlichen Mehraufwand. Sie erhalten jeweils zum Monatsende eine Rechnung, die Sie innerhalb von 10 Tagen begleichen. Termine, die nicht mindestens 24 Stunden vorher abgesagt werden, werden in voller Höhe in Rechnung gestellt.

 

Grundsätzlich rechne ich nach den Ziffern der Gebührenordnung für Heilpraktiker ab. Wenn Sie privat versichert oder zusatzversichert sind und Heilpraktikerleistungen Bestandteil Ihres Versicherungsvertrages sind, können Sie die Rechnung auch bei Ihrer Versicherung einreichen. Die Höhe der Erstattung ist abhängig von Ihren individuellen Versicherungsbedingungen. Es kann sein, dass der eingesetzte Betrag für eine Ziffer je nach Aufwand höher als in der Gebührenverordnung festgelegt ist. Dies liegt an der Tatsache, dass die Gebührenverordnung von 1985 ist und nie angepasst wurde. 

 

Wenn Sie gesetzlich versichert sind haben Sie die Möglichkeit von Ihrem behandelnden Arzt ein Rezept über osteopathische Behandlungen zu erhalten. Die Krankenkassen haben keine einheitliche Regelung für die Kostenübernahme der Osteopathie. Bitte erfragen Sie dies individuell bei Ihrer Kasse. Aufgrund meiner Ausbildung und meiner Zugehörigkeit zum Verband der Osteopathen Deutschland, bringe ich jedoch alle Voraussetzungen für eine grundsätzliche Erstattung oder Bezuschussung der Behandlungen mit.